Entscheidungen zu § 29 StbG

Verwaltungsgerichtshof

2 Dokumente

Entscheidungen 1-2 von 2

TE Vwgh Erkenntnis 1990/4/4 89/01/0119

Mit dem angefochtenen Bescheid gab die belangte Behörde dem Ansuchen der beiden Beschwerdeführer um Bewilligung der Beibehaltung der Staatsbürgerschaft im Falle des Erwerbes der "US-Staatsbürgerschaft" gemäß § 28 Staatsbürgerschaftsgesetz 1985, BGBl. Nr. 311 (StbG), keine Folge. Sie ging dabei auf Grund des Vorbringens der Erstbeschwerdeführerin von folgendem Sachverhalt aus: Die Erstbeschwerdeführerin sei am 11. April 1962 in Innsbruck geboren worden und besitze von Geburt an die öst... mehr lesen...

Entscheidung | Vwgh Erkenntnis | 04.04.1990

RS Vwgh Erkenntnis 1990/4/4 89/01/0119

Rechtssatz: Die Bewilligung der Beibehaltung der Staatsbürgerschaft gem § 28 StbG 1985 ist kein Ermessensakt. Bei Vorliegen der Tatbestandsvoraussetzungen des § 28 Abs 1 StbG 1985 besteht ein Rechtsanspruch auf die Bewilligung der Beibehaltung. Schlagworte Ermessen VwRallg8 Im RIS seit 04.04.1990 Zuletzt aktualisiert am 16.02.2017 mehr lesen...

Rechtssatz | Vwgh Erkenntnis | 04.04.1990

Entscheidungen 1-2 von 2

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten