Entscheidungen zu § 72 Abs. 3 GmbHG

Oberster Gerichtshof (und OLG, LG, BG)

2 Dokumente

Entscheidungen 1-2 von 2

RS OGH 1954/7/7 1Ob548/54, 3Ob805/54

Rechtssatz: Die bloße Tatsache, daß die anderen Gesellschafter ihre Nachschüsse noch nicht geleistet haben, bildet an sich keinen Grund zur Annahme einer Benachteiligung und rechtfertigt daher auch nicht eine Weigerung zur Bezahlung des Nachschusses. Entscheidungstexte 1 Ob 548/54 Entscheidungstext OGH 07.07.1954 1 Ob 548/54 Veröff: SZ 27/195 3 Ob 805/54 Entscheidun... mehr lesen...

Rechtssatz | OGH | 07.07.1954

TE OGH 1954/7/7 1Ob548/54

Gesellschafter der klagenden Partei, einer GesmbH., sind der Beklagte mit einem Anteil von 30%, Dr. Michael Th., mit 10%, Franz P. mit 55% und Gottfried Sch. mit 5%. Die Stammeinlage des Beklagten beträgt 18.000 S.   Zwischen der protokollierten Firma, Technische Großhandlung Ernst H. OHG., Alleininhaber der Beklagte, und der klagenden Partei bestand überdies ein Verrechnungsverhältnis, das am 1. Jänner 1953 einen Saldo zugunsten der klagenden Partei aufwies, der 82.779.59 S betrug.  ... mehr lesen...

Entscheidung | OGH | 07.07.1954

Entscheidungen 1-2 von 2