Entscheidungen zu § 54 Abs. 2 GmbHG

Oberster Gerichtshof (und OLG, LG, BG)

2 Dokumente

Entscheidungen 1-2 von 2

TE OGH 1990/6/20 1Ob563/90

Entscheidungsgründe:   Über das Vermögen der K*** Textilhandelsgesellschaft mbH (im folgenden: K***) wurde vom Landesgericht Salzburg am 5. Februar 1988 der Ausgleich und wegen dessen Nichterfüllung am 6. September 1988 der Konkurs eröffnet. Der gleichfalls am 5. Februar 1988 vom Landesgericht Salzburg über das Vermögen der Beklagten (vormals: BBV Betriebs-Beteiligungs- und Verwaltungsgesellschaft mbH) eröffnete Ausgleich wurde hingegen angenommen, rechtskräftig bestätigt und erfüll... mehr lesen...

Entscheidung | OGH | 20.06.1990

RS OGH 1990/6/20 1Ob563/90

Rechtssatz: Die Gläubigerschutzbestimmungen des § 54 Abs 2 GmbHG stellen auf vertragliche (Verzicht, Stundung) Minderungen des Haftkapitals zwischen Gesellschaft und Gesellschaftern ab. Entscheidungstexte 1 Ob 563/90 Entscheidungstext OGH 20.06.1990 1 Ob 563/90 Veröff: SZ 63/107 = GesRZ 1990,224 = WBl 1991,35 = RdW 1991,13 European Case Law Identifier (ECLI) ... mehr lesen...

Rechtssatz | OGH | 20.06.1990

Entscheidungen 1-2 von 2