Entscheidungen zu § 17 GrEStG 1987

Oberster Gerichtshof (und OLG, LG, BG)

3 Dokumente

Entscheidungen 1-3 von 3

RS OGH 1983/1/18 5Ob770/82

Rechtssatz: Die Abgabenbehörde kann einen Gesamtschuldner der Grunderwerbsteuer nach ihrem Ermessen zur Steuerleistung heranziehen, und zwar ohne Rücksicht darauf, ob dieser nach der zwischen den Beteiligten getroffenen Vereinbarung die Grunderwerbsteuer zu tragen hat oder nicht. Entscheidungstexte 5 Ob 770/82 Entscheidungstext OGH 18.01.1983 5 Ob 770/82 European Case... mehr lesen...

Rechtssatz | OGH | 18.01.1983

RS OGH 1971/11/11 1Ob290/71

Rechtssatz: Wenn eine OHG durch Anwachsung (Anteilsübertragung an den letzten Gesellschafter) zu bestehen aufhörte, hat der Übernehmer die Grunderwerbsteuer als Privatmann zu tragen; das Unternehmen ist bei Anwachsung Objekt und nicht Subjekt des Vorganges und daher nicht steuerpflichtig. Entscheidungstexte 1 Ob 290/71 Entscheidungstext OGH 11.11.1971 1 Ob 290/71 Veröff: SZ 44/171 = EvBl 1972/189 S 351 ... mehr lesen...

Rechtssatz | OGH | 11.11.1971

RS OGH 1969/1/9 9Os135/68, 10Os32/70

Rechtssatz: Anzeigepflichtiger Steuerschuldner und demgemäß Abgabepflichtiger ist (bei einem Kaufvertrag oder einem anderen Rechtsgeschäft über inländische Grundstücke) jeder Vertragsteil. Entscheidungstexte 9 Os 135/68 Entscheidungstext OGH 09.01.1969 9 Os 135/68 Veröff: EvBl 1969/318 S 472 10 Os 32/70 Entscheidungstext OGH 09.06.1970 10 Os 32/70 Beisatz: Treu... mehr lesen...

Rechtssatz | OGH | 09.01.1969

Entscheidungen 1-3 von 3

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten