Entscheidungen zu § 22 Abs. 2 VStG

Landesverwaltungsgericht Steiermark

2 Dokumente

Entscheidungen 1-2 von 2

TE Lvwg Erkenntnis 2017/7/21 LVwG 30.33-990/2017

IM NAMEN DER REPUBLIK   Das Landesverwaltungsgericht Steiermark hat durch die Richterin Mag. Petra Maier über die Beschwerde des Herrn K C, geb. am xx, vertreten durch Rechtsanwalt Dr. R F, Hplatz, St. V, gegen das Straferkenntnis der Bezirkshauptmannschaft Murau vom 02.03.2017, GZ: BHMU-15.1-5851/2016,   z u R e c h t e r k a n n t :   I.       Gemäß § 50 Abs 1 iVm § 28 Abs 1 Verwaltungsgerichtsverfahrensgesetz idgF (im Folgenden VwGVG) wird der Beschwerde hinsichtlich der 1.... mehr lesen...

Entscheidung | Lvwg Erkenntnis | 21.07.2017

RS Lvwg Erkenntnis 2017/7/21 LVwG 30.33-990/2017

Rechtssatznummer 2 Entscheidungsdatum 21.07.2017 Index: 90/02 Kraftfahrgesetz40/01 Verwaltungsverfahren
Norm: KFG 1967 §134 Abs1Verordnung (EU) Nr. 165/2014 Art 34 Abs4VStG §22 Abs2
Rechtssatz: Das Gebot der richtigen Benutzung der Fahrerkarte als Beifahrer ist in Art 34 Abs 4 der VO (EU) Nr. 165/2014 geregelt, wonach die Karte in den richtigen Steckplatz im Fahrtenschreiber einzuschieben ist. Die ... mehr lesen...

Rechtssatz | Lvwg Erkenntnis | 21.07.2017

Entscheidungen 1-2 von 2

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten