Entscheidungen zu § 10 Abs. 2 BewG 1955

Verfassungsgerichtshof

2 Dokumente

Entscheidungen 1-2 von 2

TE Vfgh Erkenntnis 1984/9/26 B603/78

Entscheidungsgründe:   I. 1. Die Bf. reichte als Eigentümerin der Liegenschaft EZ 1221 der KG W mit dem Haus Z, eine Abgabenerklärung zur Feststellung des Einheitswertes bebauter Grundstücke ein, in der sie das Grundstück als "sonstig bebautes Grundstück" bezeichnete. Mit dem Einheitswert- und Grundsteuermeßbescheid vom 1. Jänner 1973 mit Wirksamkeit ab 1. Jänner 1974 vom 22. Feber 1974 stellte das Finanzamt Graz-Stadt (insbesondere) die Art des Grundstücks als Einfamilienhaus und d... mehr lesen...

Entscheidung | Vfgh Erkenntnis | 26.09.1984

RS Vfgh Erkenntnis 1984/9/26 B603/78

Rechtssatz: Bewertungsgesetz 1955; Ermittlung des Einheitswertes, insbesondere gemäß §§10 Abs2, 53 und 55 Abs1; zulässige Heranziehung der Kaufpreise von Nachbargrundstücken zu Vergleichszwecken; keine Denkunmöglichkeit, keine Willkür Entscheidungstexte B 603/78 Entscheidungstext VfGH Erkenntnis 26.09.1984 B 603/78 Schlagworte Bewertung Grundvermögen, Finanzverfahren, Verwalt... mehr lesen...

Rechtssatz | Vfgh Erkenntnis | 26.09.1984

Entscheidungen 1-2 von 2

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten