RS Vwgh Erkenntnis 2001/11/28 97/13/0138

JUSLINE Rechtssatz

Veröffentlicht am 28.11.2001
beobachten
merken

Rechtssatz

Ausführungen, dass die Nichtfortsetzung einer Berufungsverhandlung nach deren Vertagung im Zusammenhalt mit dem Umstand, dass der dennoch erkennende Berufungssenat den Berufungsbescheid zudem in anderer personeller Zusammensetzung als jener erlassen hat, in der er die begonnene und nicht mehr fortgesetzte Berufungsverhandlung durchgeführt hatte, verfahrensrechtlich dem vollständigen Unterbleiben einer Durchführung der (hier: rechtzeitig beantragten) Berufungsverhandlung gleich zu halten ist.

Im RIS seit

03.04.2002
Quelle: Verwaltungsgerichtshof VwGH, http://www.vwgh.gv.at
Zurück Haftungsausschluss Vernetzungsmöglichkeiten

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten