RS Vwgh Erkenntnis 2006/8/10 2006/02/0122

JUSLINE Rechtssatz

Veröffentlicht am 10.08.2006
beobachten
merken

Rechtssatz

Zwar schließt das Gesetz einen Beweis "vom Hören-Sagen" nicht aus, jedoch darf sich die Behörde dort, wo der Vernehmung des (unmittelbaren) Zeugen tatsächliche Hindernisse, wie der Tod oder Unerreichbarkeit nicht entgegenstehen, mit dem Beweis "vom Hören-Sagen" nicht begnügen, sondern muss den Zeugen, der die Beobachtung gemacht hat selbst vernehmen (Hinweis E 16. Jänner 1984, 83/10/0238, VwSlg 11285 A/1984).

Schlagworte

Beweismittel Indizienbeweise indirekter BeweisVerfahrensbestimmungen AllgemeinBeweismittel ZeugenBeweismittel Zeugenbeweis

Im RIS seit

18.08.2006

Zuletzt aktualisiert am

08.11.2011
Quelle: Verwaltungsgerichtshof VwGH, http://www.vwgh.gv.at
Zurück Haftungsausschluss Vernetzungsmöglichkeiten

Sofortabfrage ohne Anmeldung!

Jetzt Abfrage starten